Donnerstag, 11. Mai 2017

Juna - meine neue Liebe! ;)

Hach, Leute, ich bin ja so verliebt!
Als ich mich bei Frau Scheiner für das Probenähen ihrer neuen Tasche Juna beworben habe,
hätte ich nicht gedacht, dass ich erstens das Glück habe, das Ebook für die Tasche,
die mir auf Anhieb gut gefallen hatte, probenähen zu dürfen
und zweitens, dass dabei eine Tasche entstehen würde,
die, glaub ich, eine der Besten ist, die ich jemals genäht habe.


Ich hatte riesig viel Spaß beim Nähen, denn ich habe mit vielen für mich neuen Materialien gearbeitet
und ich liebe es, neue Sachen auszuprobieren.


Die Schultertasche Juna hat umlaufende Henkel und einen aufgesetzten Mantel,
was der Tasche, finde ich, eine total coole Optik
und vor allen Dingen auch viele Variationsmöglichkeiten gibt.
Meine Tasche habe ich aus dunkelblauem Jeans genäht, 
dazu Henkel und Schultergurt aus SnapPap (absolute Premiere bei mir), 
die ich mit Buchnieten (noch eine Premiere) abgesichert habe,
und den Mantel aus tollem superweichem kupferfarbenem Kunstleder.


Auf die Seite des Mantels habe ich noch einen halben Dresdner Teller appliziert.
Da hab ich dann schon mal für meinen noch ausstehenden April-Block für 6 Köpfe 12 Blöcke geübt. 

Jetzt muss ich mir nur noch das passende Outfit zu meiner neuen Lieblingstasche nähen. ;)
Was sollte man zu dieser Tasche nur anziehen? Habt ihr Vorschläge für mich?

Die Schultertasche Juna bekommt ihr  hier und hier.
Meine Variante darf sich jetzt bei RUMS bewundern lassen.
Außerdem natürlich bei TT - Taschen und Täschchen und bei der Werkschau bei Frau Scheiner.

Und welche wunderschönen Taschen sonst noch so beim Probenähen entstanden sind,
könnt ihr euch hier anschauen.

Nochmals vielen lieben Dank an Frau Scheiner
Es war mir eine Freude für dich probenähen zu dürfen, Anita.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag 
und freue mich, dass ihr bei mir vorbeigeschaut habt.

Liebe Grüße
                     Andrea


Schnitt: Schultertasche Juna von Frau Scheiner
Stoffe und Kunstleder, Taschenzubehör, Reißverschluss und Buchnieten: von Snaply

Dienstag, 2. Mai 2017

Für kleine starke Mäuse

Ach, heute kann ich schon wieder ein kleines süßes Geheimnis lüften,
denn ich habe erneut für Frau Scheiner eine ihrer zauberhaften Plottdateien testen.
Und diesmal ist es gleich eine ganz besonders starke. ;)

Die kleine Maus Elvis Souris ist der neue Stern am Gewichtheberhimmel.
Ein richtiges Kraftpaket und trotzdem zuckersüß!


Und genau so habe ich ihn auf meinem Turnbeutel für einen kleinen Sportler dargestellt.
Leider ist das auch eine Geschichte voller Pleiten, Pech und Pannen,
denn eigentlich sollte der Turnbeutel einen Jeansboden und ein Sternenoberteil bekommen.
Blöd nur, wenn man falsch zuschneidet.
Natürlich hatte ich nicht mehr genug Stoff, um nochmal neu zuzuschneiden.
Ist ja klar, ich meine wann sonst passiert einem sowas?
Oder es ist ein Zeichen von oben, dass ich in letzter Zeit eindeutig zu wenig genäht habe.
Hab mich jedenfalls ordentlich geärgert und dann beschlossen, 
dass eine Jeansseite und einen Sternenseite doch auch gar nicht so schlecht aussehen.
Aber Hauptsache Elvis Souris steht, wie er es verdient hat, im Rampenlicht.


Aus diesem Grund habe ich den kleinen Mäuserich auch auf gelben Stoff aufgebügelt.
Sein Trikot könnte man im übrigen auch mit Streifen versehen 
und ihn beim Gewichtheben mit Luftballons unterstützen.
Diese Möglichkeiten, die die Datei bietet sind auch total niedlich.


Das süße Mäusestöffchen, das ich für das Innenleben des Turnbeutels verwendet habe,
hat natürlich das gleiche Schicksal ereilt, wie den Außenteil.
Die Mäuschen sind jetzt leider in Schräglage.
Auch hier hatte ich nicht genügend Stoff für einen neuen Zuschnitt. 
Aber er ist einfach so passend, dass ich es nicht über mich bringen konnte, 
einen anderen Stoff zu verwenden.

Aber jetzt kommt das Beste für euch!
Diese tolle Datei ist ein Freebie und erscheint heute im aktuellen Snaply-Magazin.
Also wenn ihr auch einen starkes Mäuschen braucht, dann hüpft ganz schnell mal rüber.
Und viel Spaß beim plotten!

Ich schicke Elvis jetzt zu HoT, zum Kiddikram, zu Made4Boys

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Tag.

Liebe Grüße
                    Andrea



Schnitt: eine Mischung aus den freien Anleitungen von Alles für Selbermacher und Snaply
Stoffe: aus meinem Vorrat
Kordel: aus dem Baumarkt
Plottfolien: von Plottermarie
Plottdatei: Freebie aus dem Snaply-Magazin

Freitag, 21. April 2017

Rosi jongliert

So, endlich kann ich euch zeigen, was ich eigentlich schon am Anfang der Woche tun wollte.
Aber meine Lieben hatte ein Magen-Darm-Infekt erwischt 
und der hat meine Planungen etwas aus der Bahn geworfen.
Und noch der Hinweis, dieser Post kann Spuren von Werbung enthalten.
In erster Linie ist es aber meine ganz eigene Meinung.

Ich durfte auch das zweite Schweinchen aus der Feder von Frau Scheiner probeplotten.
Diesmal zeigt Rosi ihr können beim Jonglieren.
Es gibt zwei Möglichkeiten mit was Rosi ihre Künste vorführt.
Einmal kann sie mit Bällen jonglieren oder wahlweise auch mit Kakteen.
Beides finde ich ganz zauberhaft.

Ich habe mich für die Variante mit den Bällen entschieden.
Es passte einfach so super zu der Idee, die mir direkt im Kopf rumschwirrte,
als ich die jonglierende Rosie das erste Mal sah.


Für mich war klar, dass die jonglierende Rosi ein passendes Umfeld braucht.
Deshalb habe ich für sie eine Wimpelkette genäht.
Die ruft doch gradezu nach Zirkus.


Ist die Rosi nicht ganz goldig? 

Und ganz nebenbei ist sie irgendwie auch noch richtig maritim geworden.



Das gibt irgendwie meine Farbwahl wie auch die ausgewählten Jonglierbälle,
die ich für einzelne Wimpel nochmal größer geplottet habe, her.









Wenn ihr jetzt ganz dringend auch eine jonglierende Rosi haben wollt, 
dann bekommt ihr sie hier und hier.


Vielen lieben Dank, liebe Frau Scheiner, dass ich auch dieses Mal dabei sein durfte.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!
Darauf freue ich mich, denn ich muss ein bisschen Energie tanken.


Liebe Grüße
                  Andrea

Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern!

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes frohes Osterfest!
Genießt die Zeit mit euren Lieben!


Liebe Grüße
                    Andrea

Dienstag, 11. April 2017

Webbandhotel

So, heute zeige ich euch wie versprochen,was ich an die liebe Moni verwichtelt habe.
Ich habe echt lange überlegt, was ich ihr denn Herziges machen könnte.
Moni ist ja wirklich total vielseitig und nachdem sie mir so einen zauberhaften 
Adventskalender gemacht hatte, wollte ich auf keinen Fall,
dass sie von meiner Wichtelei enttäuscht ist.
Ich habe Ideen gesucht, Schnittmuster gewälzt, mich für was entschieden
und es genauso schnell auch wieder verworfen.
Ich war auf der Suche nach einer herzigen Sache, die sie auch wirklich gebrauchen kann.
So ging das hin und her und ich kam überhaupt nicht vorwärts.
Eine Woche vor Versendetermin hab ich mich dann zu einem Projekt durchgerungen,
war mit meiner Entscheidung aber nicht wirklich zufrieden
und entsprechend ging es damit vorwärts.
So langsam lief mir echt die Zeit davon.
Und dann kam das Webbandhotel von Katharina aka greenfietsen heraus.
Ich hatte mich ja ganz begeistert schon fürs Probenähen beworben,
gehörte aber leider auch nicht zu den Glücklichen, die dieses geniale Ebook vorab zu testen.
Nun aber musste ich mir das ganz schnell kaufen und auch direkt umsetzten.
Ein herziges Webbandhotel kann man doch auf jeden Fall richtig gut gebrauchen.
Also habe ich eine halbe Woche vor Versendetermin nochmal alles wieder umgeworfen.


Herausgekommen ist dann dieses herzige Webbandhotel.
Genäht habe ich es aus Jeans, einem roten Herzblümchen-Stoff 
und jeder Menge farblich passender kleiner Reste.


Das Herz, das mein Webbanhotel ziert, 
ist nach einer Vorlage aus der Herzsammlung von Ula Lenz auf Papier genäht.


Innen habe ich den Herzblümchen-Stoff vernäht, aus dem auch das Abschlussband gemacht ist.
Ihr seht, hier ist wirklich jede Menge Platz für Webbänder.
Und da ich dieses hier ja verschenkt habe, muss ich mir jetzt auch ganz dringend noch eines nähen,
denn ich möchte, dass meine Webbänder endlich mal ordentlich und übersichtlich verstaut sind.

Dazu gab es noch ein paar herzige Kleinigkeiten.

Liebe Moni, ich hoffe, dass du zufrieden bist mit deiner Herzwichtelei.

Ich schicke jetzt mein Webbandhotel zum Creadienstag, zu HoT, und zu Herzensangelegenheiten.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag.
Ich freue mich sehr, dass ihr bei mir vorbeigeschaut habt.

Liebe Grüße
                      Andrea

Montag, 10. April 2017

Herzwichteln 2017 - Finale

Heute ist es endlich soweit und wir dürfen unsere Schätze vom Herzwichteln 2017 zeigen.

Aber zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei Ellen 
für die Organisation des Herzwichtelns bedanken 
und ihr natürlich auch an dieser Stelle zum dritten Bloggeburtstag gratulieren.

Mein Wichtelpaket kam von Petra und sie hat mir ganz zauberhafte Sachen eingepackt.


Ich finde es ganz zauberhaft, wie sie ihren Blognamen Lavendelherz 
in die Geschenke mit eingearbeitet hat.


Den großen Einkaufsbeutel werde ich gleich in eine meiner Handtaschen wandern lassen. 
Die sind nämlich noch immer nicht alle mit Stoffbeuteln ausgestattet 
und das habe ich grad neulich erst wieder bitter an der Kasse bereut.
Auch das hübsche Herztatüta kommt in eine meiner stetigen Begleiterinnen
und die Süßigkeiten vermutlich ganz schnell in meinen Magen. ;)


Außerdem habe ich ein Lesekissen bekommen.
Für eine Leseratte wie mich einfach unverzichtbar.
Warum hatte ich eigentlich bisher noch keins???


Und dann war noch dieser zauberhafte Miniquilt mit Lavendelherzstickerei 
in meinem Paket enthalten.


Auf der Rückseite ist noch eine Widmung aufgebügelt.
Die Idee finde ich total süß.

Vielen lieben Dank, Petra, für die hübschen Sachen, die du mir geschickt hast.
Ich schicke sie jetzt gleich weiter zum Finale, damit alle sie bewundern können.
Außerdem natürlich zu Ellens Herzensangelegenheiten.

Morgen zeige ich euch dann, was ich verwichtelt habe.
Wer es gar nicht abwarten kann, der muss schon mal bei Moni spinksen gehen,
die ich bewichteln durfte.

Liebe Grüße
Andrea

Dienstag, 21. März 2017

Match the Sketch mal zwei

Ach, da hab ich inzwischen schon länger nicht mehr mitgemacht
und da mein Kartenvorrat langsam zur Neige geht, 
war es mal wieder dringend Zeit welche zu machen.
Also warum nicht gleich die tolle Vorgabe von Match the Sketch umsetzen?
Die gefiel mir diese Woche nämlich sehr gut.
(Ok, das taten einige andere vorher auch schon, aber ich hab es mal wieder nicht rechtzeitig geschafft. Hüstel.)

Und als ich mich dann drangesetzt habe, 
sind hier direkt zwei sehr unterschiedliche Karten entstanden.


Zum einen habe ich, eine Karte aus Papier gestaltet. 
Sehr herzig, ich weiß, aber ich musste umbedingt mein neues Papier ausprobieren.


Während ich so an ihr gebastelt habe, schwirrte mir die ganze Zeit eine Idee im Kopf rum.
Warum nicht mal den Sketch mit Stoff ausprobieren?
Was Buntes mit Jeans, ja, das konnte ich ganz deutlich vor meinem Auge sehen.


Also musste das auch umbedingt umgesetzt werden.
Und ratzfatz ist diese Jeansstoffkarte entstanden.
Das ging mir deutlich schneller und leichter von der Hand als die Papiervariante.
Stoff ist halt doch irgendwie eher mein Metier.


Aber ich finde, dass sich beide Karten sehen lassen können.
Ich hoffe, den Mädels von Match the Sketch gefällt 
meine etwas andere Interpretation ihrer Vorgabe auch.


Und dann ist heute noch Teaserzeit beim Herzwichteln von Ellen.
Da bin ich ehrlich gesagt noch total unentschlossen.


Ich weiß noch nicht so richtig, ob ich die oberen oder die unteren Stoffe nehmen soll.
Oder soll ich nochmal alles komplett über den Haufen werfen?
Hach, ich brüte schon die ganze Zeit darüber und komme doch zu keinem Entschluss.
Aber bis zum Versandtermin werde ich mir darüber sicher klar geworden sein 
und dann geht ein tolles Wichtelgeschenk auf die Reise.
Ganz sicher!

So, meine Karten zeige ich jetzt auch noch schnell beim Creadienstag und bei HoT.
Die Jeansstoffkarte darf außerdem zu Mount Denim ade und alte Jeans neues Leben.

Habt einen wunderschönen Abend und vielen lieben Dank, dass ihr bei mir vorbeigeschaut habt.

Liebe Grüße
                      Andrea

P.S.: Natürlich ist das hier auch ein Fall für die Herzensangelegenheiten.